Bierlexikon

Ale – eine Biersorte, die durch Obergärung bei einer Temperatur von 15-24 ° C hergestellt wird.

Bitterung der Würze – der Zusatz von Hopfen zur Würze während des Kochprozesses zur Lösung von wertvollen Hopfenkomponenten, einschließlich Bitterstoffe.

Dunkles Bier – ein Bier aus geröstetem dunklen Malz, das spezifische dunkle Farbe und Malzgeschmack aufweist.

Dunkelmalz — eine Malzsorte, die zur Herstellung von Bier verwendet wird. Verleiht dem Bier eine tiefe goldene Farbe.

Hefe - einzellige Mikroorganismen, die im Bierbrauen für die Gärung der Masse verwendet werden.

Helles Bier — ein alkoholarmes Getränk, das unter Anwendung der Malzwürze und Bierhefe hergestellt wird.

Hopfen - eine Pflanze, deren Zapfen im Bierbrauen eingesetzt werden. Sie verleihen dem Bier eine angenehme Bitterstoffnote und ein Hopfenaroma.

Hydrozyklonanlage (Whirlpool) - ein zylindrischer Behälter, der im Bierbrauen zur Klärung von Heißwürze eingesetzt wird.

Karamellmalz – ein frisch gekeimtes, gezuckertes und geröstetes Malz. Es hat einen süßen Geschmack und wird zur Verfestigung des Bierschaums und zur Stärkung des Geschmacks verwendet.

Kegs - Metallbehälter, die zur Lagerung und zum Transport des Bieres verwendet werden.

Lagerbier – ein untergäriges Bier. Dies bedeutet, dass es bei niedrigen Temperaturen mittels Untergärung hergestellt wurde.

Maische – eine Masse aus geschrotetes, gemälztes Getreide, die mit Wasser gemischt wird.

Malz — ein Produkt, das durch die Keimung von Braugerstenkörnern gewonnen wird.

Mälzung – der Prozess des Keimens von Körnern sowie ihrer Vorbereitung zur nachfolgenden Nutzung im Bierbrauen. 

Obergärung - eine von Etappen der Bierherstellung, die schnelle Gärung der Würze bei einer Temperatur von 12-25°C, mit der Zugabe von obergäriger Hefe, die an die Oberfläche steigt und am Ende der Gärung entfernt wird.

Pasteurisierung - ein nach dem französischen Mikrobiologen Louis Pasteur benanntes Verfahren, das die Erhitzung des Bieres auf Temperaturen von 67-72°C zur Abtötung von Mikroorganismen darstellt.

PET - durchsichtige Flaschen aus granuliertem Polyäthylenterephthalat.

Pilsner - ein leicht bitteres, helles, untergäriges Bier.

Porter – ein dunkles Bier mit weinigem Geschmack und starkem malzigem Aroma. Gleichzeitig süß und bitter, wird es durch Obergärung hergestellt.

Starkbier – ein schweres Bier mit einem Alkoholgehalt von bis zu 7,5%.

Röstmalz – ein helles Malz, das bei der Temperatur von 175-200°C geröstet wird. Es hat eine dunkle Farbe und wird zur Vertiefung der Bierfarbe genutzt. 

Ungemälztes Getreide – die im Vergleich zum Malz billigere Rohstoffe (am häufigsten sind das Reis, Mais, Weizen oder Gerste), die bei der Maischebereitung anstelle eines Teils des Malzes zur Maische angerührt werden.

Untergärung - eine von Etappen der Bierherstellung, schnelle Gärung der Würze bei einer Temperatur von 5-10 ° C, mit der Zugabe von untergäriger Hefe, die nach den Boden des Gärgefäßes sinkt. Der Gärprozess erfolgt in zwei Stufen: Haupt- und Nachgärung.

Würze – eine Lösung von Extraktstoffen aus Malz, die zur Gärung geeignet ist.

Würzefiltration – die Abtrennung von Rohfruchtresten von der Würze mittels Maischefiltern und Filterapparaten.

Zylindrokonische Tanks (Anlagen für Haupt- und Nachgärung) — Behälter für die Gärung und Reifung der Würze.